Schkeuditzer Museums- und Geschichtsverein e. V.

Erforschung und Verbreitung der Stadtgeschichte von Schkeuditz

Gaststätten

Artikelserie "Schkeuditzer Gaststätten zwischen 1500 und 1900"

 

Serie 2 entlang der Mühlstrasse

2. Restauration "Zur Ziegelei" - später "Bürgergarten"

 Bürgergarten klBürgergarten swkl

Anfang des 19.Jahrhunderts erstarkte auch hier in der Region die Bürgerschaft und damit wuchs auch ihr wirtschaftlicher Einfluss. Um die wachsende Anzahl eigener baulicher Maßnahmen abdecken zu können, bauten sich die Schkeuditzer Bürger 1804 eine Kommuneziegelei. Die Ziegelei wurde anschließend verpachtet.

Weiterlesen ...

Artikelserie "Schkeuditzer Gaststätten zwischen 1500 und 1900"

Serie 2 entlang der Mühlstrasse - weiter Dölziger Straße

3. Gastwirtschaft "Waldkater"                                     

Wenn man früher vom Süden her nach Schkeuditz kam, so begegnete man zuerst einem Gastwirtschaft namens "Waltkater" Was hat es mit diesem Namen auf sich und wie ist es dazu gekommen?

Waldkater002 klWaldkater001kl

Weiterlesen ...

Artikelserie "Schkeuditzer Gaststätten zwischen 1500 und 1900"

Serie 2 - entlang der Mühlstraße

1. "Lessings Restauration" - später "Zum Deutschen Schwert"

Deutsches Schwert

 

Lessings Restauration, woher kommt dieser Name? Nach dem Krieg 1870/71 kaufte der Seilermeister Adolf Lessing in der Mühlstrasse ein Haus, in dem er eine bescheidene Restauration einrichtete. Er nannte es "Lessings Restauration"!

Weiterlesen ...